Das Handgelenk ist ein Bereich, der der Schulter ähnelt, wo bei normalem Gebrauch eine Vielzahl von Bewegungen erforderlich ist. Die Rotation des Gelenks sowie die laterale Bewegung können eine zusätzliche Belastung nicht nur für die Muskeln und Sehnen verursachen, die die Struktur des Gelenks ausmachen, sondern auch für die Nerven und Blutgefäße, die der Struktur dienen. Schäden am Handgelenk durch wiederholte Bewegungen, Traumata oder sogar Infektionen und hohes Alter können zu ausgedehntem Druck auf die Blutgefäße führen, was manchmal zu Thrombosen( Blutgerinnung) führt.

Ursachen

  • Die Arterien, die das Handgelenk bedienen, können im Laufe der Zeit erheblichen Belastungen standhalten, insbesondere wenn wiederholte Bewegungen in diesem Bereich Druck ausüben. Die Konstriktion des Blutflusses im Laufe der Zeit kann zu einer Schädigung dieser Arterien führen, wodurch der Blutfluss ausreichend eingeschränkt wird, was zu einer Blockierung führt, was zu einer Gerinnung führen kann. D

    ies wird im Allgemeinen von einigen medizinischen Fachkräften als selten angesehen, doch das Auftreten von Blutgerinnseln im Handgelenk kann die Verwendung von MRT oder Ultraschalluntersuchung zur Identifizierung des Problems erforderlich machen.

Andere Ursachen

  • Laut der Hand University passieren die ulnaren und mittleren Nerven, die die Handgelenk- und Handstruktur versorgen, den so genannten Guyon-Kanal. Dieser Kanal ist ein röhrenartiger Tunnel, der durch das Handgelenk verläuft und durch den sowohl die Nerven als auch die Arterien in den Handgelenkbereich gelangen. Schäden durch wiederholte Bewegungen, die als Guyon-Kanal-Syndrom bekannt sind, oder durch ein Trauma in der Umgebung können dazu beitragen, dass das Blut beim Passieren gerinnt. Obwohl dies ebenfalls als selten angesehen wird, kann es dennoch vorkommen.

Symptome

  • Die Symptome von Blutgerinnseln im Handgelenk können Symptomen von Nervenschäden in diesem Bereich ähnlich sein. Im Allgemeinen kann ein Gefühl der Taubheit oder des Kribbelns im Handgelenk oder möglicherweise in der Hand und in den Fingern gefühlt werden. Gemäß der Colorado Hand and Arm P. C. können diese Empfindungen auch von Schmerzen oder Steifheit im Bereich des Handgelenks und der Hand begleitet sein. Die Wirkung ist sowohl auf die Nerven als auch auf die Arterien, die diese Bereiche versorgen, dieselbe, da ein Trauma oder eine andere Kraft einen Stromausfall entweder von Nervensignalen oder, im Fall von Arterien, von Blut verursacht hat.

Andere Symptome

  • Schwellungen und Verfärbungen können auch Anzeichen einer Blutgerinnung sein. Dies kann nicht leicht als Thrombose diagnostiziert werden, aufgrund der Tendenz der Extremitäten, wie der Arm, auf natürliche Weise aufzuquellen, entweder in seinem natürlichen Zustand ruhend( an der Seite des Körpers hängend) oder aus der Blutansammlung im Handgelenk und in der HandBereich beim Schlafen. Verfärbung wird wahrscheinlich in Form von Blutergüssen im Handgelenkbereich sein. Dies ist ein positiveres Anzeichen für ein mögliches Problem mit Blutgerinnseln, insbesondere in Fällen, in denen keine Gewaltverletzung oder Verletzung gemeldet wurde.

Schlussfolgerungen

  • Die Möglichkeiten zur Entwicklung von Blutgerinnseln im Bereich des Handgelenks können auf eine gründliche Untersuchung durch einen Arzt oder einen anderen Arzt hinweisen, der in der Thrombosediagnostik erfahren ist, wenn entsprechende Symptome auftreten. Während Blutgerinnsel im Handgelenk selten sind, kann und wird sich der Zustand in einigen Fällen entwickeln.